zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

17. November 2017 | 20:42 Uhr

Brüel : Eine Krone aus Hafer und Weizen

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Landwirte aus der Region laden in Brüel am 6. und 7. September wieder zum großen Erntefest mit Umzug ein.

von
erstellt am 28.Aug.2014 | 23:16 Uhr

Der Weizen glänzt goldgelb, so wie es sich die Frauen gewünscht haben. An die 15 Leute, unter ihnen wieder Karl Giesler als einziger Mann, sind an diesem Abend in die Halle der DHG in Brüel gekommen, um eine prächtige Erntekrone zu binden.

40 Garben Weizen haben die Frauen dazu auf einem Feld der Landwirtschaftsgesellschaft Zahrensdorf geerntet. „Wir haben es mal mit der Sense versucht, um uns die Arbeit zu erleichtern. Karl Giesler hat dafür extra einen Bügel an die Sense angebracht, damit das Getreide festgehalten wird. Ein ordentlicher Schnitt ist wichtig für das spätere Binden. Aber so richtig klar gekommen sind wir noch nicht. Wir wollen es aber im nächsten Jahr noch einmal versuchen“, sagt Gudrun Teude. So habe man wieder auf die altbewährte, aber aufwändige Methode zurück gegriffen: das Schneiden der Ähren mit der Rosenschere!

Fünf Garben Hafer hat dann noch die Agrargenossenschaft Gustävel beigesteuert.

Während die meisten an diesem Abend damit beschäftigt sind, das Getreide auf eine Länge zu schneiden und jeweils 13 Ähren zu Sträußen zusammen zu binden, arbeiten Gudrun Teude, Angela Westphal, Karl Giesler und Heike Schröder diese mit Draht in ein Gestell ein. Weil es erstmals vier Binder gibt, geht das auch zügig voran.

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen