Dabel : Ein Haus der Kunst geschaffen

Galerist und Inhaber Bernd Jähnert in seiner „Galerie im neuen Gewand“ in Dabel.
Galerist und Inhaber Bernd Jähnert in seiner „Galerie im neuen Gewand“ in Dabel.

In der Mecklenburg-Kunst-Galerie in Dabel werden bedeutende Maler geehrt und Nachwuchskünstlern eine Chance gegeben.

svz.de von
23. Dezember 2015, 15:42 Uhr

Mitten im Raum stehen jetzt Tisch und samtrote Polsterstühle. Der Besucher spürt, dass er hier willkommen ist. „Wir haben der Galerie ein neues Gewand gegeben“, sagt Bernd Jähnert, Inhaber der Mecklenburg-Kunst-Galerie in Dabel. Kunstliebhaber kämen aus vielen Teilen Deutschlands zu ihm, scheuten auch hunderte Kilometer Anfahrt nicht, sagt er. „Einige bleiben bis zu drei Stunden und es kommen auch Leute, die hier einfach mal ihre Seele frei machen wollen“, weiß er.

Die Mecklenburg-Kunst-Galerie hat sich landesweit einen guten Namen gemacht. „Man muss zuverlässig, ehrlich, hochqualitativ und handwerklich sauber arbeiten“, nennt Jähnert seinen Anspruch, den Sohn Sven (31), gelernter Bilderrahmen-, Kunst- und Bleiverglaser und seit sechs Jahren ebenfalls in der Galerie, übernommen hat.

Das zu Ende gehende Jahr war ein erfolgreiches für die Galerie.  

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen