Reinstorf : Ein Fest nicht nur für Technikfans

Ulf Rönnfeldt setzte mit Hilfe eines ZT 303 seine verrückte Drechselidee um.
2 von 3
Ulf Rönnfeldt setzte mit Hilfe eines ZT 303 seine verrückte Drechselidee um.

Stoppelfest und Treckertreffen auf dem Storchenhof gefielen mit Ausfahrt, Kinderprogramm, Oldtimerschau und mehr.

von
30. August 2015, 21:00 Uhr

Unter einem ganz besonderen Sonnenstern standen am Wochenende das 3. Stoppel- und 5. Treckerfest auf dem Storchenhof von Reingard und Uwe Sauer. Die Sonne und das Gebotene lockten Hunderte von Interessenten alter Technik, aber auch Touristen und Ausflügler auf den Bauernhof.

Ob es ein MAN, Baujahr 1961, ein GT 124, Baujahr 1970, zahlreiche ZTs aus DDR-Zeiten oder ein Steyr-D-Puch 545/1 von 1976, ein Hanomag R27 von 1954, eine Zugmaschine RS 04 von 1954, W50 von 1983 und 88, ein riesiger moderner Kirovets Schlepper K 700 A, ein alter Wartburg, eine MZ der NVA oder zahlreiche Landwirtschaftsmaschinen der heutigen Zeit waren – die Herzen der Technik- oder Fahrzeugfreaks und der Kinder schlugen hier einfach höher. Und sollten sich die Frauen nicht so dafür interessieren – drum herum gab es so viele Stände und Vorführungen (Spinnen z. B. mit Brigitte Poppe aus Goldberg) - der Ausflug für die ganze Familie lohnte sich einfach. Von den vielfachen kulinarischen Angeboten ganz zu schweigen.

Mit mehreren Highlights konnte Familie Sauer aufwarten. So gab es z. B. eine ganz besondere John Deere-Ausstellung. Dabei waren Traktoren der 1. Generation, ungestylte, aus den 20er- und 30er-Jahren. Sie animierten natürlich zu vielen Fachgesprächen mit Aussteller Jörg Müller aus Zweedorf.

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper. 



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen