Herzblut und Engagement in Sternberg : Ein Abschied, aber nicht für immer

Während der Verabschiedung: Bruno Pischel (ehemaliger Einrichtungsleiter), Christel Beu, Sylvia Ihlenfeldt und DRK-Seniorenzentrum-Leiter Danilo Wahl (v.r.).
Während der Verabschiedung: Bruno Pischel (ehemaliger Einrichtungsleiter), Christel Beu, Sylvia Ihlenfeldt und DRK-Seniorenzentrum-Leiter Danilo Wahl (v.r.).

Christel Beu und Sylvia Ihlenfeldt engagieren sich künftig ehrenamtlich beim DRK.

svz.de von
17. Mai 2017, 12:00 Uhr

Danilo Wahl, Leiter des DRK-Seniorenzentrums in Sternberg, verabschiedete in der vergangenen Woche zwei langjährige Mitarbeiterinnen des Hauses in den wohl verdienten Ruhestand: den „guten Geist“, die Pflegedienstleiterin Sylvia Ihlenfeldt (63) und die „gute Seele“ des Hauses aus der Verwaltung, Christel Beu (66). Beide sind jeweils mehr als 20 Jahre mit Herzblut und Engagement nicht nur ihren Aufgaben im DRK-Seniorenzentrum nachgegangen, sondern haben sich darüber hinaus auch ehrenamtlich engagiert. Und das oft gemeinsam wie bei der Organisation der Sommerfeste oder Flohmärkte.

Christel Beu und Sylvia Ihlenfeldt nutzen jetzt noch ihren Resturlaub und übergeben den Staffelstab an ihre Nachfolger Anfang Juli. Wahl sprach in seiner Abschiedsrede auch von Stolz und Wehmut. Stolz auf das, was die Mitarbeiterinnen in ihrer Zeit geleistet haben, Wehmut, weil ihr Lebenswerk jetzt in andere Hände gegeben wird.

Aber niemals geht man so ganz. Auch über ihren Abschied hinaus werden Christel Beu und Sylvia Ihlenfeldt die ein oder andere ehrenamtliche Aufgabe im DRK Seniorenzentrum Sternberg übernehmen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen