Ventschow : Ehemalige Schule wird zur Kita umgebaut

Der Hauptteil der alten Schule wird zur Kindertagesstätte umgebaut, der Fachtrakt rechts daneben zum Dorfgemeinschaftshaus; das marode Verbindungsgebäude kommt weg.
Foto:
Der Hauptteil der alten Schule wird zur Kindertagesstätte umgebaut, der Fachtrakt rechts daneben zum Dorfgemeinschaftshaus; das marode Verbindungsgebäude kommt weg.

Die Ventschower Gemeindevertretung beschließt einstimmig Erhalt des Gebäudes. Der Fachtrakt daneben wird zum Dorfgemeinschaftshaus.

von
05. April 2017, 05:00 Uhr

Die Entscheidung der Gemeindevertreter am Montagabend fiel einstimmig: Die ehemalige Schule in Ventschow wird zu einer modernen Kindertagesstätte umgebaut, der Fachtrakt daneben zum Dorfgemeinschaftshaus. Die ungeliebte Variante mit Containern ist damit vom Tisch. Für die fand auch Planer Jörn Willert von Stadt+Haus Architekten aus Wismar, der beide Varianten in der öffentlichen Sitzung der Gemeindevertretung erläuterte und sich Fragen stellte, keine Vorzüge. Das geforderte Raumprogramm werde nur zu 60 bis 75 Prozent erfüllt, die auf dem Grundstück mögliche Spielplatzfläche wäre wesentlich zu klein, und die Kosten würden mit 1,3 Millionen Euro ohne Grundstück nur wenig unter denen für die Schulsanierung liegen. Hier seien es knapp 1,5 Millionen. „Und diese Summe ist nicht schön gerechnet, sondern eine realistische Zahl“, betonte der Planer. Es entstehe ein mit Neubau vergleichbares Objekt. Geplant sind drei Gruppenräume für jeweils 15 Mädchen und Jungen im Kindergarten und zwei für jeweils zwölf Krippenkinder. Für sie sei der Platzbedarf größer, da extra Schlafräume gebraucht würden. Wo gerade die Gemeindevertretung berate, werde der Mehrzweckraum sein, ohne den keine Kita mehr genehmigt werde. Sie seien von den Planungen sehr angetan, stimmten Kita-Leiterin Gabriele Helinski und Regina Möller, Bereichsleiterin beim Diakoniewerk Neues Ufer in Rampe als Träger, überein.

Dieses Jahr wird für Planung, Baugenehmigung und Förderanträge benötigt, 2018 soll gebaut werden. Für das Dorfgemeinschaftshaus werden knapp 840 000 Euro veranschlagt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen