zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

20. Oktober 2017 | 01:44 Uhr

Sternberg : Durch das abendliche Sternberg

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Am 2. Mai beginnt für die Touristinformation Sternberg die neue Saison . b Mai verlängerte Öffnungszeiten

von
erstellt am 25.Apr.2017 | 21:12 Uhr

„Über Ostern waren schon eine Menge
Urlauber in unserer Region“, freut sich Martin Bouvier, Leiter der Sternberger Touristinformation. Mit Saisonbeginn am 2. Mai passen er und Mitarbeiterin Annett Ohde auch die Öffnungszeiten an: Montag bis Freitag von 9 bis 12 sowie von 13 bis 17 Uhr, womit dann abends eine Stunde länger und auch wieder am Freitagnachmittag geöffnet sein wird. „Aus den Erfahrungen der vergangenen Jahre wissen wir, wann die Besucher kommen. Wir haben uns beraten und öffnen im Juli und August sonnabends nun auch drei Stunden länger, also bis 16 Uhr“, kündigt er an. „Wir sind personell besser aufgestellt“.

Aus Gesprächen mit Vermietern von Ferienhäusern und Campingplatzbetreibern wisse er, dass viele Urlauber am Hauptanreisetag, am Sonnabend, gegen 14 Uhr ankämen, Check in aber erst ab 16 Uhr sei. „Dann können die Gäste schon zu uns kommen und sich einen Überblick verschaffen, sich mit Karten eindecken oder den Touristenfischereischein holen.“ Viele würden für Letzteren auf das Antragsformular im Internet zurückgreifen. Das setze sich immer mehr durch. Bis Anfang dieser Woche hat die Touristinformation schon 30 Scheine ausgestellt.

Für die neue Saison sei man gut aufgestellt, sagt Martin Bouvier. Das neue Gastgeberverzeichnis – Hauptprojekt über die Wintermonate – wird in dieser Woche aus der Druckerei geliefert. Wer die Natur auf eigene Faust erleben möchte, könne sich in der Broschüre „Traumziele M-V“ Anregungen holen, erhältlich in der Sternberger Touristinformation. „Wir wollen uns als Naturparkregion vermarkten und haben uns darüber mit dem Verlag abgestimmt. Dessen Schwerpunkt Wandern erschien uns ein bisschen dünn.“ Im Ergebnis finden sich in dem Heft jetzt neben acht Wandertouren auch vier für Radfahrer und drei für Paddler quer über die Region verstreut mit Kartenausschnitten und Fotos. Eine intensive Zusammenarbeit gebe es mit dem Landkartenverlag Klemmer, so dass viele Karten vorrätig seien, bis hin zur Müritzregion und der Mecklenburger Schweiz. Oft nachgefragt werde natürlich die Naturparkkarte Sternberger Seenland und Bützower Land.

 

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen