Badestellen-Diskussion in Borkow : Die Angst badet mit

23-11371790_23-66107974_1416392433.JPG von 04. September 2020, 15:00 Uhr

svz+ Logo
„Baden auf eigene Gefahr“ steht am Schlower Strand des Klein Pritzer Sees. Doch reicht das juristisch aus, um aus der Haftungspflicht raus zu sein, wenn doch etwas passiert? Fotos: Roland Güttler
1 von 2
„Baden auf eigene Gefahr“ steht am Schlower Strand des Klein Pritzer Sees. Doch reicht das juristisch aus, um aus der Haftungspflicht raus zu sein, wenn doch etwas passiert? Fotos: Roland Güttler

Borkows Bürgermeister Martin Wagner wünscht sich bei Badestellen klare Regeln und vor allem Rechtssicherheit

Bürgermeister Martin Wagner hat in seiner Kommune vier Seen: den Borkower, Woseriner, Klein Pritzer und Rothener See. Beim Rothener See gibt es nur eine natürliche Badestelle, bei den anderen Seen in der Gemeinde Borkow führen jedoch Badestege ins Wasser. Von Landesregierung im Stich gelassen Für Martin Wagner ist „die Badestellen-Diskussion ein Riesen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite