Güstrow/Dabel : Dabeler Postillon zu Gast bei Rückblick-Show

Unterm Zugspitz’-Kreuz am 2. Juli dieses Jahres: Postkutscher Helmut Deutschkämer (hintere Reihe, 3.v.r.) und seine Gäste. Fotos:  Archiv (2)/Katrin Schmicker
1 von 2
Unterm Zugspitz’-Kreuz am 2. Juli dieses Jahres: Postkutscher Helmut Deutschkämer (hintere Reihe, 3.v.r.) und seine Gäste. Fotos: Archiv (2)/Katrin Schmicker

Vorbereitungen für 4. „Etwas anderen Jahresrückblick“ in Güstrow laufen: Neben Helmut Deutschkämer sind u.a. auch Klaus-Jürgen Schlettwein und Erich-Alexander Hinz eingeladen.

svz.de von
26. Dezember 2013, 15:38 Uhr

Im Bützower Rathaus herrscht zwischen den Tagen so ziemliche Ruhe. Für Mitarbeiter Michael Meiners aus Güstrow, einst in Bützow geboren, gehen die Gedanken aber bereits voraus. Er gehört zu den Initiatoren des „besonderen Jahresrückblick“, den es am 4. Januar kommenden Jahres nun schon zum vierten Mal in der Kreisstadt geben wird. Dann werden wieder der auch in der Region Sternberger Seenlandschaft bestens bekannte Michael Meiners sowie Maria-Juliane Paschen, Matthias Illig und ein engagiertes Team von Mitwirkenden im Ernst-Barlach-Theater Güstrow auf das Jahr 2013 zurückblicken.

2010 hatte Michael Meiners die Idee für diesen „Etwas anderen Jahresrückblick“. Er sollte, so stellte sich das der Güstrower vor, eine Show werden, in dem Ereignisse in der Barlachstadt im Mittelpunkt stehen würden, aber auch der „Blick über den Tellerrand“ nicht fehlte. In Tanzpädagogin Maria-Juliane Paschen und Matthias Illig, Geschäftsführer von MVS Veranstaltungstechnik, fand Meiners kreative Mitstreiter, die auch dafür sorgten, dass sich die Ideen auf einer Theaterbühne umsetzen ließen. „Nach dem guten Start 2011 wollten wir von Jahr zu Jahr eine immer bessere Show abliefern“, erinnert sich Meiners. Diesem Anspruch will man auch in der vierten Show gerecht werden. Dabei greifen die Macher auf die bewährte Mischung aus Einlagen der Showgirls des Tanzensembles Güstrow, musikalischer Begleitung durch die Showband „Heavy Stones“ und interessanten Gästen aus der Region zurück.

So wird der Dabeler Helmut Deutschkämer dabei sein, der im Sommer eine über fast 1300 Kilometer führende spektakuläre Reise mit der Postkutsche von Kap Arkona bis zur Zugspitze unternahm (SVZ berichtete). Der Zufall wollte es, dass Michael Meiners den Dabeler an seinem Zielort in Bayern kennen lernte und gleich für den Rückblick verpflichtete.

Am 2. Juli, 11,45 Uhr, war es vollbracht, Helmut Deutschkämer, der 61-jährige Postillon ist am Ziel seiner spektakulären Deutschlandreise. An der Station am Eibsee, „dort, wo die große Seilbahn direkt zur Zugspitze hochgeht“, wurden die vier Mecklenburger Stuten ausgespannt. Von dort hieß es für ihn und seine elf Gäste: Hoch auf Deutschlands höchstem Gipfel… „Gegen 13 Uhr saßen wir in der Gondel, um 13.30 Uhr standen wir am Zugspitz’-Kreuz, runter ging es mit der Zahnradbahn.“ Nur Dieter Hubert aus Hohen Pritz, der die gesamte Tour den Begleit-Lkw steuerte, war bei den Pferden geblieben. „Er hat Probleme, wenn es unter ihm frei wird“, wie es Deutschkämer formulierte. Insgesamt 1286 Kilometer lagen hinterm Ur-Mecklenburger, der am 1. Juni um 14.55 Uhr auf Rügen am Kap Arkona gestartet war.

Darüber und vieles mehr – auch was seine für 2015 ins Auge gefasste Postkutschenreise von Lübeck nach Königsberg betrifft, wird der Dabeler sicherlich beim besonderen Jahresrückblick erzählen.

Weitere Gäste der Show sind u.a. der Güstrower Entertainer Klaus-Jürgen Schlettwein, der zu seinem 50-jährigen Bühnenjubiläum seine erste Live-CD „Lachen deit gaud!“ vorlegte, sowie der Hotelier Erich-Alexander Hinz, der im Mai das neu gebaute „Strandhaus am Inselsee“ eröffnete.

Eintrittskarten für diesen speziellen Rückblick gibt es in der Vorverkaufskasse des Theaters, in den Tourist-Informationen Güstrow und Bützow sowie an der Abendkasse.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen