Sternberg : CDU erweitert ihr Revier

Der wiedergewählte CDU-Gemeindevorstand, v. l. n. r. Jochen Quandt, Dietmar Merseburger, Ulrike Hunz, Annett Wendland, Armin Taubenheim, Olaf Steinberg
Der wiedergewählte CDU-Gemeindevorstand, v. l. n. r. Jochen Quandt, Dietmar Merseburger, Ulrike Hunz, Annett Wendland, Armin Taubenheim, Olaf Steinberg

Sternberger Verband will künftig im ganzen Amtsgebiet tätig werden

23-11368066_23-66107911_1416392282.JPG von
01. November 2018, 08:51 Uhr

Der CDU-Gemeindeverband Sternberg will sich auf das gesamte Amtsgebiet Sternberger Seenlandschaft erweitern. Das wurde auf einer Mitgliederversammlung, auf der ein neuer Vorstand gewählt wurde, einstimmig beschlossen. „Mit diesem Schritt wollen wir einerseits alle bisher nicht organisierten Parteimitglieder in die Arbeit einbinden. Andererseits wollen wir im Blick auf die Kommunalwahlen im Mai 2019 unsere Kräfte bündeln“, so Olaf Steinberg, der wiedergewählte Vorsitzende des Gemeindeverbandes. Die CDU ist bisher in den Kommunalvertretungen gut vertreten. „Unser Ziel ist, wieder stärkste Fraktion in Sternberg zu werden. Außerdem wollen wir auch unsere hervorragenden Positionen in Borkow, Brüel, Kobrow und Witzin halten“, so Steinberg. Dafür stehen für die Kommunalwahlen nach Auskunft des Vorsitzenden ausreichend Kandidaten bereit. „Wir können glücklicherweise auf einen breiten Stamm guter und erfahrener Kommunalpolitiker zurückgreifen. Diese sind mit Herzblut dabei. Aber auch eine ganze Reihe neuer Mitstreiter wird es auf den Kandidatenlisten geben.“ Die CDU-Mitglieder haben sich geeinigt: Künftig soll der Verband „Gemeindeverband Sternberger Seenlandschaft“ heißen. Die abschließende Entscheidung trifft der CDU-Kreisvorstand.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen