zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

23. November 2017 | 14:27 Uhr

Woserin : Bunte Scherben kunstvoll geklebt

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Das schönste Buswartehäuschen steht bald in Woserin.

von
erstellt am 17.Aug.2014 | 16:38 Uhr

Das Labyrinth ist bereits erkennbar, auch der kleine Vogel – und beides ist aus vielen bunten Scherben zusammen gesetzt. Zu sehen sind die kleinen Kunstwerke an der Bushaltestelle in Woserin. Das Wartehäuschen mit den typisch gelben Fliesen an der äußeren Seitenwand stammt noch aus DDR-Zeiten, weiß Töpferin Katrin Otolski. „Die Straße ist neu und führt direkt an dem Wartehäuschen vorbei. Weil es stehen bleiben sollte und ein Schadfleck war, haben wir überlegt, ob wir es streichen wollen oder anders verschönern können“, sagt sie. „Die Idee war, etwas für das Dorf zu machen, was Nachhaltigkeit schafft“, ergänzt Malerin Silke Meyer.

Entschieden wurde schließlich, an den Wänden und an der Decke des Wartehäuschen bunte Scherben zu verarbeiten - in Anlehnung an die geflieste Außenwand. „Ganz viele Leute haben Scherben gesammelt. Jugendliche sind spontan gekommen und haben sie klein geklopft und sogar einige Urlauber haben schon geholfen“, sagt Meyer. Am Freitag wurde mit dem Kleben begonnen. Das Labyrinth könnten die Kinder mit den Fingern nachzeichnen, wenn sie auf den Bus warten, regt Otolski an.

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen