zur Navigation springen

Rettung der Keezer Allee : Brüeler BUND-Gruppe pflanzte Winterlinde

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Weitere Bäume sollen gepflanzt werden.

svz.de von
erstellt am 20.Dez.2015 | 15:36 Uhr

In der Allee auf dem Keezer Damm wurde am Sonnabendnachmittag eine Baumlücke geschlossen – Mitglieder des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) pflanzten eine Winterlinde zwischen den Altbäumen, dort, wo ein Baum gefällt werden musste.

Die vorbereitenden Arbeiten hatte die Firma Jolitz ausgeführt.

Mit der Aktion feierte die Brüeler BUND-Gruppe bei Glühwein, Kaffee und Kuchen die Rettung der Allee. Weitere Bäume sollen gepflanzt werden, kündigte Corinna Cwielag, Landesgeschäftsführerin, an. 43 vitale Altbäume stehen hier. „Die wären durch den Bau und Betrieb einer industriellen Massentierhaltungsanlage für 3000 Milchkühe zerstört worden. Die Rücknahme der Baupläne rettet diese gesetzlich geschützte Allee“, so Cwielag. Angesicht von 3,50 Meter Ausbaubreite der Straße und der weniger als einen Meter zur Fahrbahnkante wachsenden Bäume, wäre die enge Allee als einziger Weg für die Ver- und Entsorgungsfahrzeuge der geplanten Industrieanlage völlig überfordert gewesen, erklärte sie.



Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen