Warin : Botschafter seiner Heimatstadt

NWM-Landrätin Kerstin Weiss höchstpersönlich steckt die „Goldene Ehrennadel der Stadt Warin“ an die Feuerwehruniform von Georg Limbach; links Bürgermeister Michael Ankermann.
NWM-Landrätin Kerstin Weiss höchstpersönlich steckt die „Goldene Ehrennadel der Stadt Warin“ an die Feuerwehruniform von Georg Limbach; links Bürgermeister Michael Ankermann.

Georg Limbach ist der neunte Träger der „Goldenen Ehrennadel der Stadt Warin. Mit 30 Lenzen ist er zugleich der bisher mit Abstand jüngste.

23-11371790_23-66107974_1416392433.JPG von
22. Januar 2018, 12:02 Uhr

„Ich wünsche, dass es noch mehr solche jungen Leute gibt“, betonte Sabine Wundrak-Geritz, die CDU-Fraktionsvorsitzende im Stadtparlament, zur Auszeichnung von Georg Limbach mit der „Goldenen Ehrennadel der Stadt Warin“ auf dem Neujahrsempfang am Sonnabend. Der 30-jährige Feuererwehrmann ist der neunte Ehrennadelträger seit 2014 – und zugleich der mit Abstand jüngste.

„Er hat es verdient“, betonte Christoph von Fircks, einer von Limbachs Vorgängern. Der den SVZ-Lesern unter anderem durch viele historische Artikel bekannte Wariner Ortschronist hatte die Ehrennadel 2015 verliehen bekommen.

Und nun Georg Limbach! Der Feuerwehrmann und international erfolgreiche Feuerwehrsportler wusste – natürlich – im Vorfeld von nichts und war sichtlich überrascht. „Ich weiß, Sie sind extrem zurückhaltend und bescheiden. Aber jetzt müssen Sie nach vorn, damit Sie jeder sehen kann“, begann Bürgermeister Michael Ankermann seine Laudatio. Vorgeschlagen worden war Limbach übrigens von seinem Feuerwehr-Kameraden Torsten Ries sowie von Wehrführer Timo Untrieser.

Von 2004 bis 2012 war Limbach Jugendwart der DLRG-Ortsgruppe, sicherte als Rettungsschwimmer das einst so beliebte Langstreckenschwimmen im Großen Wariner See ab. Zudem ist die Feuerwehr Georg Limbachs große Leidenschaft. Seit 2004 dabei und inzwischen Gruppenführer, war er bei Lehrgängen stets Spitze, „2011 gar Lehrgangsbester“, hob das Stadtoberhaupt hervor.

Für Schlagzeilen sorgt Georg Limbach aber vor allem als Feuerwehrsportler, als Mitglied im Team MV. Seit 2015 ist er dessen Leiter. Und obwohl beruflich inzwischen in der Hansestadt Rostock, wo sich der Softwareentwickler mit zwei anderen mit „Lichtbit“ selbstständig gemacht hat, hält er nach wie vor seinem Warin die Treue. Ob bei der Deutschen Meisterschaft der Feuerwehrsportler 2016 in Rostock oder bei den Internationalen Feuerwehr-Oympiaden im Vorjahr im österreichischen Villach bzw. 2013 in Mulhouse im Elsass – der Mann tritt stets für seine FFw Warin an. Die Zeit sei knapp, „aber einmal im Monat bin ich in Warin“, sagt er gegenüber SVZ. Die Eltern wohnten ebenso in der Zwei-Seen-Stadt wie Bruder Hannes Limbach. Der ist gleichfalls bei der Wehr.

An Georg Limbachs Feuerwehr-Uniform hängen so einige Abzeichen und Erinnerungen, darunter das von der Olympiade in Mulhouse. Und jetzt kommt die Goldene Ehrennadel hinzu – für den Botschafter seiner Heimatstadt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen