Unfall Sternberg : BMW ungebremst in den Gegenverkehr

Frontalzusammenstoß gegen 8.15 Uhr auf der Bundesstraße 104 in Sternberg mit gleich fünf Verletzten

svz.de von
18. August 2016, 12:48 Uhr

Aus bisher unbekannten Gründen geriet heute gegen 8.15 Uhr ein 74-jähriger Fahrer eines BMW mit Parchimer Kennzeichen  auf der B 104 Höhe Ortseingang Sternberg aus Brüel kommend plötzlich auf die Gegenfahrbahn. Dabei prallte er auf gerader Strecke frontal mit einem VW zusammen.  Fünf Fahrzeuginsassen wurden verletzt, der 74-Jährige schwer. Die vier Personen im VW, darunter zwei kleine Kinder, wurden laut Polizeisprecher Klaus Wiechmann „mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht“. Der BMW-Fahrer fuhr laut Polizeisprecher „ungebremst in den Gegenverkehr. Die Fahrerin des VW versuchte noch, nach rechts auszuweichen, was aber in der Kürze  der Zeit  nichts brachte.“

Zudem habe sich, so Wiechmann gegenüber SVZ, ein Zeuge gemeldet, der längere Zeit hinter dem BMW hergefahren war und aussagte, dass dieser durch unsichere Fahrweise aufgefallen sei. Ein akut gesundheitliches Problem könne darum nicht ausgeschlossen werden.

An beiden Fahrzeugen entstand  erheblicher Sachschaden. Ein Vorderrad lag abgerissen auf der Straße. Während  der Unfallaufnahme und der Rettungsmaßnahmen musste die  B 104 an der Unfallstelle voll gesperrt werden und dann noch einmal zur Bergung der Fahrzeuge durch den Abschleppdienst. Gegen 10 Uhr war die Bundesstraße wieder frei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen