Warin : Blumenladen bleibt geöffnet

23-67980262.JPG

Zum Beitrag „Keine Blumen nach der Abstimmung“

23-11368168_23-66107976_1416392459.JPG von
20. Dezember 2017, 12:00 Uhr

Zum Beitrag „Keine Blumen nach der Abstimmung“ in unserer Sonnabendausgabe hat sich Frank Zube aus Steinhagen bei Bützow gemeldet, der den Blumenladen im Wariner Zwei-Seen-Center betreibt. Der Landkreis Nordwestmecklenburg hatte eine Verfügung erlassen, das Geschäft zu schließen, weil dieses Gewerbe laut Bebauungsplan an diesem Standort nicht zulässig sei. Daraufhin hat sich die Stadtvertretung in ihrer Sitzung am 14. Dezember damit befasst und nach gründlicher Diskussion beschlossen, nicht von dem B-Plan abzuweichen und an dem Standort keinen Blumenladen zuzulassen. Diese Einschränkung gelte aber nur für das Zwei-Seen-Center, wurde betont, in der Innenstadt, die belebt werden soll, könnten sich durchaus weitere Geschäfte dieser Art ansiedeln.
Zube, der vor einiger Zeit bereits einen Blumenladen in der Wariner Innenstadt hatte und nach seinen Angaben derzeit weitere fünf betreibt, unter anderem in Bützow, ist mit der Entscheidung der Stadtvertretung "nicht einverstanden" und wehrt sich gegen eine Schließung des Geschäfts im Zwei-Seen-Center. Seiner Meinung nach dürfe die Kommune nicht entscheiden, ob an dem Standort ein Blumenladen zulässig sei oder nicht, zumal das Einkaufszentrum einem privaten Investor gehöre. Er habe den Rechtsweg beschritten, so Zube, das Verfahren laufe. Bis zu einem gültigen Gerichtsentscheid bleibe sein Geschäft daher geöffnet.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen