Tempzin : Beschwingte Frühlingslieder

Stimmt mit Chor und Publikum in der Klosterkirche Tempzin einen Kanon ein: der Leiter des Theodor-Körner-Chores Schwerin, Peter Dethloff.
Stimmt mit Chor und Publikum in der Klosterkirche Tempzin einen Kanon ein: der Leiter des Theodor-Körner-Chores Schwerin, Peter Dethloff.

Kloster Tempzin erlebte letztes Konzert vom Leiter des Theodor-Körner-Chores

von
20. Mai 2019, 05:00 Uhr

Es ist vorbei. Das letzte Konzert. Die Damen und Herren des Theodor-Körner-Chores Schwerin scharren sich um Peter Dethloff. So manche Dame zückt ihr Taschentuch und schnäuzt hinein. Sie nehmen ihn in den Arm, den Mann, der seit 14 Jahren diesen, ihren Chor musikalisch leitete.

Offiziell wurde der fast 80-jährige Chorleiter Peter Dethloff bereits in Schwerin am vergangenen Wochenende verabschiedet. Am Sonnabend schlug er nun in der Kirche zu Tempzin zum allerletzten Mal die Stimmgabel an, aus Anlass der 800-Jahr-Feierlichkeiten von Langen Jarchow.

Etwa 50 Sänger des Körner-Chores auf der einen Seite und eine vollbesetzte Klosterkirche zu Tempzin auf der anderen Seite – besser können die Frühlingslieder gar nicht klingen. Motivierte Peter Dethloff doch das Publikum immer wieder zum Mitsingen: den Kanon „Der Frühling ist gekommen…“ oder „Geh aus mein Herz und suche Freud“ oder auch „Dat du mien Lewsten büst“. Ganz besonders stellten die Sänger ihr Können unter Beweis bei den Variationen über Schuberts Lied „Die launige Forelle“.

Der Theodor-Körner-Chor war einst als Chor der Eisenbahner im August 1978 gegründet worden. „Als Peter Dethloff vor 15 Jahren als Lehrer und Schulleiter des Schweriner Musikgymnasiums in den Ruhestand ging, traf es sich gerade, dass der damalige Chorleiter aufhören musste“, erzählte die Vereinsvorsitzende Doris Lipowski. „Nun gehe ich“, ergänzte Dethloff. „Seit 1963 leite ich Chöre, Kinderchöre, Schulchöre, Erwachsenenchöre. Diese Chorleitung führte mich durch viele Länder. Mit 80 sollte man gehen.“ Er habe aber rechtzeitig nach einem Nachfolger gesucht: Es ist Ulrich Barthel, einst Thomaner, studierter Theaterwissenschaftler, ehemaliger Chorleiter des Schweriner Theaterchores.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen