Dabel : Berufung fürs Künstlerische

Witzig und abwechslungsreich: Die Buchlesung mit Ulf Borgmann.  Fotos: Manuela Kuhlmann
1 von 2
Witzig und abwechslungsreich: Die Buchlesung mit Ulf Borgmann. Fotos: Manuela Kuhlmann

Der Güstrower Schriftsteller Ulf Borgmann las gestern an der Grundschule in Dabel.

svz.de von
18. Mai 2015, 20:30 Uhr

Neben der Erinnerung an einen tollen Tag in der Schule hat Ulf Borgmann auch einen neuen Berufswunsch in der Grundschule Dabel gelassen. Nach der Lesung mit dem Schriftsteller konnten sich einige der Schüler so wie Philipp aus der ersten Klasse durchaus vorstellen, einmal auch Bücher zu schreiben. Elisa aus der dritten Klasse hat sogar schon mit einer Geschichte angefangen, wie sie erzählt. Die meisten Schreibversuche finden aber immer noch im Rahmen des Deutschunterrichts statt, wie die Schüler zugeben. Auch Ulf Borgmann kam so zum gereimten Wort. Als Schüler einer Jugendsportschule hatte er wegen seines Trainings keine Zeit, einen dreiseitigen Aufsatz zu schreiben und fragte den Lehrer, ob es stattdessen auch ein Gedicht sein dürfe.

 

Ausführlich in der Tageszeitung und per epaper

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen