Wismar : Berufsfeuerwehr befreit „Karstadt-Dachs“

Als Dachs-Einfänger: Stabsunteroffizier Mathias Niemann und Brandmeister Andreas Stenzel (r.) von der Wismarer Berufsfeuerwehr.
1 von 2
Als Dachs-Einfänger: Stabsunteroffizier Mathias Niemann und Brandmeister Andreas Stenzel (r.) von der Wismarer Berufsfeuerwehr.

von
31. März 2015, 07:29 Uhr

Zu einem nicht alltäglichen Einsatz wurde die Wismarer Berufsfeuerwehr am vergangenem Freitag um 11.55 Uhr gerufen. Es ging – wie gestern berichtet – um einen Tierrettungseinsatz im Kaufhaus Karstadt-Sport. Die Berufsfeuerwehr rückte mit Löschfahrzeug und Tierretter aus. Ein Dachs hatte im Kellerschacht Schutz gesucht. Besucher der Hansestadt, die sich mit ihrem Hund in der Krämerstraße aufhielten, hatten das Tier bemerkt und alarmierten daraufhin die Feuerwehr. Der Europäische Dachs ist üblicherweise ein Nacht aktives Tier und nur sehr selten in Städten anzutreffen.

Der „Karstadt-Dachs“ wurde durch die Feuerwehr-Beamten eingefangen, anschließend per Transportbox des Tierrettungs-Einsatzfahrzeuges der Berufsfeuerwehr Wismar in seine natürliche Umgebung gebracht und dort wieder freigelassen.

Ein Einsatz mit Happy End für Mensch und Tier…



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen