Warin : Beim Spaziergang wieder entdeckt

Von der Hinweistafel zur Gedenktafel. Den Tatbestand der einstigen Unterschutzstellung und die angegebenen Organisationsstrukturen gibt es heute nicht mehr.
Foto:
Von der Hinweistafel zur Gedenktafel. Den Tatbestand der einstigen Unterschutzstellung und die angegebenen Organisationsstrukturen gibt es heute nicht mehr.

Verwitterte Tafel erinnert an Wariner Kulturbund und die aktive AG „Natur und Umwelt“.

von
23. April 2014, 16:20 Uhr

An dem Schild im Kattenbrook, ein Waldareal am Tempziner Landweg zwischen Eisenbahnstrecke und Tempziner See, hat die Zeit genagt. Und es erinnert doch an eine der vielen Aktionen Wariner Umweltfreunde, die sich unter dem Dach des Kulturbundes zusammengefunden hatten. Da wurden Wanderwege ausgeschildert, Bänke aufgestellt, Wanderungen organisiert, Flächennaturdenkmale betreut. Angret Viergutz, Willi Suchland, Helmut Nedel, Hans Georg Schatz, Hans Kaiser und Christoph von Fircks, um nur einige besonders aktive Mitstreiter zu nennen, opferten manche Stunde Freizeit für ihr Anliegen, Warins schöne Umgebung zu pflegen. Sehr aktiv waren auch die jungen Naturschützer, eine Schularbeitsgemeinschaft unter Anleitung der AG „Natur und Umwelt“.

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.





zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen