Brüel : Bank stoppt Falschparker

Der Gehweg vor der ehemaligen Kaufhalle ist breit genug für eine Bank, die das Parken von Fahrzeugen verhindern soll.
Der Gehweg vor der ehemaligen Kaufhalle ist breit genug für eine Bank, die das Parken von Fahrzeugen verhindern soll.

Breiter Gehweg vor ehemaliger Kaufhalle in Brüel wird gern für kurzen Halt genutzt

von
06. Oktober 2018, 12:00 Uhr

In der Schweriner Straße in Brüel würden immer wieder Fahrzeuge auf dem Gehweg vor der ehemaligen Kaufhalle parken, was für Rollstuhlfahrer zum Hindernis werde, hatte Anwohner Werner Schüler beobachtet. Dabei wäre dort doch beispielsweise Platz für zwei, drei Poller oder eine Bank, so der Brüeler, der sich mit Kritik, aber auch Anregungen an den Ausschuss für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr der Stadtvertretung, an den Bürgermeister und SVZ gewandt hatte (wir berichteten). „Wir sind im guten Gespräch“, sagt Bürgermeister Jürgen Goldberg. Eine Bank wurde inzwischen aufgestellt, anderes brauche länger.

Dazu gehörten auch die Anliegen von Horst Breiksch und Udo Techel. Horst Breiksch, 86-jährig, hatte wie berichtet, von den Schwierigkeiten erzählt, mit einem Rollator von der Sternberger Straße rüber zur Mühle zu kommen, weil die kleinen Stützräder im holprige Straßenpflaster stecken bleiben. In Sternberg sei es doch auch möglich gewesen, dass nachträglich Übergänge für Rollstühle, Rollatoren und Kinderwagen geschaffen wurden, sagt er und wünscht sich auch in seinem Heimatort eine Lösung.

Udo Techel drängt seit Jahren auf die Ausbesserung der holprigen, ausgespülten Straße Zum Hufenberg, die längst zur Stolpergefahr geworden ist.

„Für so relativ kleine Aufträge gibt es keine Kapazität bei den Firmen“, erklärt Goldberg. Beides sei nicht aus den Augen. In der Straße Zum Hufenberg müsse es vielleicht eine Notreparatur durch den Bauhof geben , so der Bürgermeister.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen