B191 nahe Holzendorf : Auto kollidiert frontal mit einem Baum - Fahrer stirbt

1 von 9
Foto: migb

Bei einem schweren Unfall auf der B192 fährt ein Autofahrer gegen einen Baum. Die Straße ist voll gesperrt.

svz.de von
25. Mai 2017, 19:24 Uhr

Schlimmer hätte der Feiertag für die Einsatzkräfte von Polizei, freiwilliger Feuerwehr und ärztlichem Notdienst nicht dem Ende zugehen können: Auf der Bundesstraße 192 kam es am Donnerstag zwischen Sternberg und Holzendorf zu einem Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang.

Gegen 17.50 Uhr wurde  die freiwillige Feuerwehr Sternberg alarmiert. Sie rückte mit vier Fahrzeugen aus. Nach Angaben von Wehrführer Eckardt Meyer, der den Einsatz leitete, waren zwölf Kameraden im Einsatz, an der Unfallstelle selbst sowie zur Sperrung der Bundesstraße und auch des begleitenden Radweges.

Ein Audi aus der Region, der aus Richtung Sternberg kam, geriet ausgangs der lang gezogenen Linkskurve hinter dem Abzweig nach Kobrow rechts von der Fahrbahn ab und krachte frontal gegen einen Baum. Der Fahrer wurde in seinem Auto eingeklemmt. Der Aufprall muss extrem stark gewesen sein, sagte Eckardt Meyer gegenüber SVZ, denn der Motorblock befand sich im Bereich von Fahrer- und Beifahrersitz.

Zu dem Zeitpunkt, als die Feuerwehrleute mit schwerem Gerät daran gingen, das Auto aufzuschneiden und den Fahrer zu bergen, hatte die Notärztin bereits dessen Tod feststellen müssen.

Ein Radfahrer, der etwa auf Höhe der Unfallstelle unterwegs war, will gesehen haben, dass das Auto ausgangs der Kurve mit hoher Geschwindigkeit ins Schlingern geraten sein soll. Bestätigt wurde diese Aussage aber bislang nicht. Die Ermittlungen zum Unfallhergang wurden aufgenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen