zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

19. November 2017 | 04:14 Uhr

Sternberg : Ausschreibung für Abriss läuft

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Im zweiten Quartal beginnt der Rückbau von zwei Wohnblocks im Sternberger Finkenkamp.

von
erstellt am 06.Feb.2017 | 12:00 Uhr

Rot-weiße Flatterbänder um den gesamten Block und zugeklebte Briefkästen zeigen an, dass dort niemand mehr wohnt. Wie auf dem Neujahrsempfang vom Sternberger Bürgermeister Armin Taubenheim angekündigt, werden im Finkenkamp zwei leer stehende Häuser abgerissen.

„Wir haben mit der Ausschreibung begonnen. Im zweiten Quartal soll der Abriss beginnen“, sagt Regina Nienkarn, Geschäftsführerin der Sternberger Wohnungsbaugesellschaft (Stewo), auf SVZ-Nachfrage. Es handelt sich um Finkenkamp 9/11/13/15, den landläufig als VEG-Block bekannten Dreigeschosser mit vier Aufgängen, sowie die Hausnummern 8 und 10. In Ersterem sind es 24 Wohnungen mit insgesamt 1273 Quadratmetern Wohnfläche, in dem anderen 16 Wohnungen mit 894 Quadratmetern. Beide Häuser seien „wenig saniert“, so Nienkarn, und inzwischen leer gezogen. Der so genannte „sanfte Freizug“ sei bereits vor Jahren begonnen worden. Das bedeutet, dass dort frei gewordene Wohnungen nicht neu vergeben wurden. Wer es wünschte, konnte auch in eine andere Stewo-Wohnung in der Nähe wechseln. Zum Bestand in Sternberg gehören jetzt noch 430 Wohnungen.

Nach dem Abriss entscheide sich, was aus den freien Flächen wird, sagt die Stewo-Chefin. Überlegungen dazu gebe es bereits. Zunächst werde aber Rasen angesät.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen