Jesendorf/Reinstorf : Ausfahrt der Trecker-Treck-Fans

Der Reinstorfer Uwe Sauer mit dem ZT 323 A, Baujahr 1985. Der ZT ist übrigens  nach wie vor für den Straßenverkehr zugelassen.  Fotos:  Roland Güttler
1 von 2
Der Reinstorfer Uwe Sauer mit dem ZT 323 A, Baujahr 1985. Der ZT ist übrigens nach wie vor für den Straßenverkehr zugelassen. Fotos: Roland Güttler

Die Sauers aus Reinstorf sind im Rahmen des Jesendorf/Ventschower Sommerfestes mit ZT 323 sowie MAN-Ackerschlepper dabei.

von
07. Juli 2014, 16:41 Uhr

Zur Premiere des gemeinsamen Sommerfestes der Gemeinden Jesendorf und Ventschow samt Traktor-Pulling-Spektakel am 12./13. Juli in der ehemaligen Kiesgrube „Tarzow 1“ findet auch eine Ausfahrt historischer Trecker statt.

Los geht es damit am Sonnabend um 13 Uhr vom Festgelände aus. Die Einfahrt dazu, sie wird noch entsprechend ausgeschildert, ist der Waldweg kurz hinter dem Ortsausgangsschild Jesendorf in Richtung Ventschow. Die Trecker-Runde führt vom Festplatz aus nach Jesendorf und dort an der Kirche vorbei auf der Bibower Straße in Richtung L 031. Weiter bewegt sich der Tross dann über Neuhof und Dämelow bis nach Ventschow – und wieder zurück zur Ex-Kiesgrube.

Mit dabei, und das mit gleich zwei Fahrzeugen, werden die Sauers vom gleichnamigen Biohof in Reinstorf sein. Sohn Björn weilte gestern Vormittag in der Oldtimer-Werkstatt von Fahren (bei Zurow), um den von ihm wieder aufgebauten Motor eines MAN-Ackerschleppers, Baujahr 1962, zu testen. Mit Allrad versehen, war dieser eines der modernsten landwirtschaftlichen Fahrzeuge seiner Zeit.

Wesentlich jünger, aber dennoch auch schon fast ein Oldie, ist der ZT 323 A aus dem Jahr 1985, den Vater Uwe Sauer in Reinstorf präsentierte. „Zur Ausfahrt wird ein originaler DDR-Fünfschar-Pflug B 201 dran gehängt“, erzählt Uwe Sauer.


Ausführlich in der Tageszeitung und per epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen