Warin : Ausdauernd, schnell und weit

Den Balken treffen und dann möglichst weit .
3 von 4
Den Balken treffen und dann möglichst weit .

Beim jährlichen Sportfest der Wariner Grundschule gab es vier Disziplinen und Spiele zwischendurch. Große Unterstützung kam von den Eltern.

23-11368168_23-66107976_1416392459.JPG von
19. Juni 2015, 20:08 Uhr

Lauft nicht gleich zu schnell, sondern gleichmäßig. Und geht ruhig mal ein Stück, um ein wenig auszuruhen. Das bekommen die Kinder vor dem Start gleich von mehreren Seiten mit auf den Weg. Der Ausdauerlauf 20 Minuten lang um das Fußballfeld ist eine der Disziplinen beim Sportfest der Grundschule „Fritz Reuter“ Warin. Für jede Runde gibt es einen Stempel auf den Handrücken.

„Wir machen das Sportfest immer zum Ende des Schuljahres. Die Kinder aus den zweiten bis vierten Klassen bekommen ihre letzten Zensuren in der Leichtathletik, und die Jüngsten können schon dafür üben“, erklärt Schulleiterin Dagmar Arndt. Neben dem Ausdauer- werden 50-Meter-Lauf, Weitsprung und Schlagballweitwurf wie in einem Wettkampf der Großen ausgewertet, hier nach Klassenstufen sowie Jungen und Mädchen für sich. Für die Reihenfolge werden die Platzierungen aus den vier Disziplinen addiert. Wer vier Punkte hat, liegt mit Sicherheit ganz vorn. Die drei Erstplatzierten erhalten Medaillen, überreicht von Bürgermeister Michael Ankermann.

Ebenso wie der Wettkampfgedanke zählt der Spaß für die Kinder. Zwischen den Disziplinen und während die Platzierungen ermittelt werden, haben die Kinder Zeit für Spiele, wie Ball über die Schnur, Fußball für die dritten und vierten Klassen oder Kreisspiele für die Kleineren. „Überall unterstützen uns Eltern ganz toll“, freut sich Lehrerin Antje Hausmann, in deren Händen die Auswertung liegt.

Im Herbst folgt wieder das große Spiel-Sportfest der Wariner Grundschule. Dabei steigen die Chancen der Kinder, die nicht so sportlich sind, denn da wird beispielsweise auch gekegelt oder gewürfelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen