zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

20. Oktober 2017 | 16:32 Uhr

Brüel : Aus Omas Möbel wurde ein Lesestuhl

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Brüeler Hortkinder haben viele Ideen für ihr Medienprojekt „Pixelbuch und Mikrofon“.

von
erstellt am 19.Feb.2015 | 16:27 Uhr

„Der Stuhl ist schon alt und von meiner Oma. Er hat auf dem Boden gestanden. Wir haben ihn bemalt und nun ist er unser Lesestuhl“, erzählt Mathilde (8). Und der steht nun im Lesecafé im Brüeler Hort. „Wenn wir eine neues Buch vorstellen, sitzen wir hier in kleiner Runde zusammen. Je nach dem Alter der Kinder, liest an den folgenden Nachmittagen dann eines der Kinder oder die Horterzieherin ein bisschen aus dem Buch vor und sitzt dabei natürlich auf dem Lesestuhl“, sagt Erzieherin Wenke Suhr. Dazu wird dann auch gemalt oder ein Plakat angefertigt. Wie zu dem Kinderbuch „Schnauze, es ist Weihnachten“ von Karen Christine Angermayer, von dem Mathilde, Joy, Leo und Anna immer noch schwärmen.

Das Lesecafé entstand innerhalb des Medienprojektes „Pixelbuch und Mikrofon“ des Brüeler Hortes der Kindertagesstätte der Volkssolidarität. Als Auftakt hatten einige der Mädchen und Jungen in den Sommerferien die Sternberger SVZ-Redaktion besucht. Medien würden auch Kinder heute überall begleiten, hatte Wenke Suhr seinerzeit erklärt. Das Thema sei umfangreich und würde die Hortkinder in den kommenden Monaten beschäftigen. Es gehe um Bücher, Zeitungen, Smartphone und Computer, ums Schreiben, Lesen und um das Fotografien.

Um die vielen Ideen umsetzen zu können, waren die Erzieherinnen auf Sponsorensuche gegangen und hatten sich ebenso wieder die Eltern ins Boot geholt. „Dank Sponsorengelder konnten wir einen Laptop und eine Spiegelreflexkamera kaufen. Beides wird eifrig genutzt“, sagt Suhr. Drittklässler waren mit der Kamera schon im Stadtpark auf Entdeckertour, haben die Aufnahmen am Computer bearbeitet und ausgedruckt. Die Viertklässler haben die Gestaltung der monatlichen Geburtstagstafel übernommen. Es gibt jetzt auch eine Englisch-AG im Hort.

 
Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Eaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen