Ventschow : Aus fünf wurden 200 Quadratmeter

Sven Riske (35) beim Abschleifen des Parketts.
1 von 3
Sven Riske (35) beim Abschleifen des Parketts.

Die Erneuerung des Parkettfußbodens in der Sporthalle hielt manche Überraschung bereit – Fertigstellungstermin bleibt dennoch der 1. Juli.

von
19. Juni 2014, 16:50 Uhr

Die im Endspurt befindliche Sanierung der Ventschower Sporthalle – der Beginn war am 1. April – förderte eine unliebsame Überraschung zu Tage. „Eigentlich sollten fünf Quadratmeter des Parkettfußbodens erneuert werden, am Ende wurden es 200“, sagt Hallenwart Marco Klee. Der wiedergewählte Gemeindevertreter engagiert sich in der Kommune zudem als Abteilungsleiter Fußball der SG Ventschow.

Durch die Zusatzarbeiten erhöhen sich die Kosten um mindestens 4000 Euro. Bisher waren diese mit 62 000 Euro, davon 21 000 Euro aus Fördermitteln, angesetzt. „Gefördert wurden nur das Parkett sowie die Beleuchtung“, so Klee.


Ausführlich in der Tageszeitung und per epaper

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen