Brüel : Auf Spurensuche zum Himmelfahrts-Tag

Die Pastoren Jens Krause aus Neukloster (l.) und der Wariner  Andreas Kunert vor dem geschmückten Kreuz.
1 von 2
Die Pastoren Jens Krause aus Neukloster (l.) und der Wariner Andreas Kunert vor dem geschmückten Kreuz.

Traditioneller Propstei-Gottesdienst unter freiem Himmel am Roten See in Brüel.

svz.de von
29. Mai 2014, 18:13 Uhr

Die Kirchengemeinden luden am Himmelfahrtstag zum Gottesdienst unter freiem Himmel an den Roten See ein. Der Pastor der Wariner Kirchengemeinde, Andreas Kunert, und der Pastor aus Neukloster, Jens Krause, sprachen Worte zum Thema Spurensuche.

Auf Spurensuche der Menschen aus verschiedenen Territorien nahmen auch die Mitglieder des Brüeler Kirchenchores die Gäste mit bei zwei Schauspielstücken – verfasst von Pastorin Anne Arnholz (Brüel). Sie befindet sich im Babyurlaub und war darum an diesem Tag nicht anwesend. Das große, mit Draht bespannte Holzkreuz schmückten vor dem Gottesdienst die Brüeler Kirchengemeindemitglieder Heike Wiechmann, Cornelia Klammer und Eva Schukraft aus Kuhlen. Sie steckten blühende Wildrose, Flieder und Holunder in das Geflecht. Das Kreuz wird immer mit Blick zum Wasser ausgerichtet.

Ausführlich in der Tageszeitung und per epaper.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen