Dabel : Auf Orangerie weht Richtkrone

Die Orangerie  soll nach Fertigstellung Platz schaffen für zusätzliche Angebote des Hotels.  Fotos: Roswitha Spöhr
1 von 3
Die Orangerie soll nach Fertigstellung Platz schaffen für zusätzliche Angebote des Hotels. Fotos: Roswitha Spöhr

Mit der Erweiterung wollen die Bauherren die Auslastung des Dabeler Hotels „Borstel-Treff“ weiter steigern und das Angebot abrunden

von
11. August 2016, 05:56 Uhr

Seit gestern weht auf der Orangerie in Dabel die Richtkrone. Nach dem 1996 eröffneten Hotel „Borstel-Treff“ und der seit Herbst 2013 fertig gestellten Senioren-Residenz „Rosenhof“ bauen die Allgemeinmedizinerin Dr. Elke und der Zahnarzt Dr. Rainer Brandt hier ein Gebäude, in dem Kuranwendungen, aber auch Seminare, Feierlichkeiten und Firmenveranstaltungen Platz finden können – auch der Dabeler Karnevalsverein. Allein der Mehrzweckraum misst 200 Quadratmeter. Mit der Erweiterung wollen die Bauherren die Auslastung des Hotels weiter steigern und das Angebot abrunden.

Die Richtkrone hatten Gäste der Tagespflege fantasievoll geschmückt, freut sich Dr. Elke Brandt und erzählt, dass Bewohner der Senioren-Residenz regelmäßig gucken kommen und „den Baufortschritt für uns dokumentieren“. Eine gelungene Überraschung war die Ankündigung der Familien Ament und Albrecht, den Bauherren zwei Bäumchen schenken zu wollen.

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen