Dickes Winterfell : Auch bei Dauerfrost bleiben die Ponys rund um die Uhr draußen

dsc_1208

Für die Kleinpferde des Reitvereins „St. Georg“ ist das jetzige Wetter kein Problem.

23-11371790_23-66107974_1416392433.JPG von
26. Februar 2018, 22:10 Uhr

Der Lewitzer Pony-Wallach „Lando“ sowie die Fuchsponystute „Della“ gestern Vormittag bei ihrer Heumahlzeit. Mit dickem Winterfell plus Winterdecke ausgestattet kann ihnen auch der knackige Frost nichts anhaben. Die insgesamt fünf Ponys des Brüeler Reitvereins „St. Georg“ bleiben rund um die Uhr draußen. „Nur wenn es stark regnet, holen wir sie rein“, erläutert Vereinschefin Daniela Richter gegenüber SVZ.

Zugleich blickt sie schon mal voraus. „Am 6. Mai ist wieder der ,Tag der offenen Stalltür‘“, so Richter. Ihr Verein ist zum dritten Mal dabei. Der spezielle Tag findet bundesweit seit 2009 alle zwei Jahre statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen