zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

21. November 2017 | 09:30 Uhr

Dabel : Apachen-Show als Höhepunkt in Dabel

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Herrentagsparty am Holzendorfer See: Der Karneval Club Dabel (KCD) als Ausrichter hatte wieder auf ein buntes Familienprogramm gesetzt.

Zuerst eine Tour mit den Jungs über die Dörfer im Kremser, Traktor-Anhänger oder mit dem Rad und dann feiern, essen, trinken, Leute treffen und Spaß haben auf der Herrentagsparty am Holzendorfer See. Für viele Herren und Gruppenausflügler aus den umliegenden Orten sah so die Planung am gestrigen Feiertag aus.

Der Karneval Club Dabel (KCD) als Ausrichter hatte wieder auf ein buntes Familienprogramm gesetzt. Die Tanzgarden des Vereins zeigten noch einmal ihre Showtänze, und als Höhepunk war Wolfgang Kring aus Damerow mit seiner Apachen-Stunt-Show eingeladen worden. Axtwerfen, Sprünge durch Feuerreifen und vor allem das Vertrauen der Pferde in Wolfgang Kring sowie seine Reitkünste beeindruckten das Publikum.

Auch musikalisch blieben keine Wünsche offen. Die zahlreichen Gäste bekamen Live-Musik von der Gruppe Passion, die moderne Hits interpretierte, und Volkslieder von den Müllerburschen präsentiert. Auf die Traditionsgruppe hatte sich besonders Wolfgang Hübner schon gefreut. „Wenn wir können, versuchen wir zum Herrentag immer dabei zu sein“, erklärte er. „Meine Frau kennt Dieter Krüger, seit sie ein kleines Mädchen war“, erzählt er. Silke Hübner kommt ursprünglich aus Sternberg und hat den Kontakt die letzten 15 Jahre, seit denen sie nun schon in Hamburg wohnt, nicht abreißen lassen. Sogar den Garten ihrer Mutter in Sternberg bewirtschaftet die Familie, die mit Tochter Anni und Sohn Tim da war, weiterhin. „Wir treffen in Dabel immer wieder Freunde“, erklärt sie einen weiteren Grund, warum für sie der Herrentag auf dem Festplatz am Holzendorfer See ein fester Termin im Kalender ist. Für Sohnemann Tim war die erste Fahrt mit einem Motorrad das größte
Erlebnis des Tages. Ein schon traditioneller Höhepunkt für die jüngeren Herrenausflügler war das Tauziehen. Hier musste der Sieger vom letzten Jahr, die „VW Audischeune Mankmoos“ den ersten Platz an eine spontan zusammengesuchte Mannschaft „keine Ahnung“ abtreten. Den dritten Platz belegte der SV Dabel. Die Pokalübergabe fiel in diesem Jahr an Pastor Jörg Heinrich, der auch den Festtagsgottesdienst am Morgen abgehalten hatte. „Gottesdienste unter freiem Himmel gibt es in Mecklenburg an Christi Himmelfahrt öfter, aber ich habe es das erste Mal erlebt, dass er in so ein Volkfest mit integriert ist“, so Pastor Jörg Heinrich, der sich über den gut besuchten Platz freute.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen