Sternberg : Angeln mit Handicap zum 20. Mal

Mit Angeln und Käschern ausgestattet, versuchen die Mitarbeiter derWerkstatt „Rachower Moor“ die prächtigsten Fische zu angeln.
1 von 3
Mit Angeln und Käschern ausgestattet, versuchen die Mitarbeiter derWerkstatt „Rachower Moor“ die prächtigsten Fische zu angeln.

Für die Mitarbeiter der Werkstatt „Rachower Moor“ haben Fischer aus der Region einen besonderen Tag organisiert.

svz.de von
24. Juli 2014, 17:21 Uhr

Mit Käscher und Angel ausgerüstet, genossen die Mitarbeiter der Sternberger Werkstatt „Rachower Moor“ vom Kloster Dobbertin das sonnige Wetter am Sternberger See. Bereits zum 20. Mal nahmen etwa 100 Männer und Frauen am gemeinsamen Angeln für und mit Menschen mit Behinderung teil. „Eigentlich startete diese Aktion nur als ein Versuch von den Werkstätten und dem früheren Angelverein ,Luckower See‘. Dann hat es aber allen so viel Spaß gemacht und wir wurden gefragt, ob wir das nicht wiederholen möchten – und wer kann da schon nein sagen“, erklärt Udo Miller, Vorsitzender des Regionalen Anglerverbandes „Altkreis Sternberg“.

Dennoch waren besonders die Angler vor dem ersten Mal nervös: „Wir wussten nicht, wie wir mit den Mitarbeitern der Werkstätten umgehen sollen“, sagt Miller. Aber die Aufregung war unnötig. „Nach dem ersten Tag war klar, wir können alles ganz nochmal erklären und machen – es funktioniert.“

Ausführlich in der Tageszeitung und per epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen