zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

17. November 2017 | 20:46 Uhr

Brüel : Am 18. März geht’s auf den Berg

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Fünfte „Old DJ Party“ in der Brüeler Stadthalle knüpft an Bewährtem an, verspricht aber auch Neues

von
erstellt am 04.Mär.2017 | 05:00 Uhr

Zum vierten Mal lassen Discotheker aus Sternberg und Brüel die Auf-den-Berg-geh-Zeiten aufleben. Wer früher auf den Berg ging, hatte sich für einen tollen Abend in der Brüeler Stadthalle auf dem Vogelstangenberg entschieden. Und was die Discotheker vereint: Alle haben in den 1980er-Jahren einen Abschluss als „staatlich anerkannter Schallplattenunterhalter“, also ihre Einstufung zu DDR-Zeiten gemacht.

Für die Neuauflage der Party am Sonnabend, dem 18. März, haben sich die Organisatoren, Matthias und sein Vater Helmut Däubler, für Bewährtes, aber auch wieder Neues entschieden. Matthias Däubler als „Old DJ Party“-Macher in Wismar bringt aus der Hansestadt eine weitere Idee mit nach Brüel. „Wir suchen das beste Einstufungs-Outfit, also Klamotten, die man in den 80er-Jahren zur Disco angezogen hat“, sagt er.

Wobei die Einstufungsdiscothek noch einmal etwas Besonderes war. Vier bis sechs DJ mussten einen Abend ausfüllen – mit im Saal saß eine Kommission, die die Einstufung vornahm: A, B, C oder Sonderstufe und damit festlegte, wo künftig die Platten aufgelegt werden durften: nur in kleinen Sälen oder in Kulturhäusern. „Die Gäste einer solchen Einstufungsdiscothek hatten bei vier verschiedenen DJ’s natürlich einen tollen Abend, weiß Matthias Däubler. Und haben sich dafür bestimmt extra schick gemacht. Die 80er-Jahre verbindet Däubler natürlich auch mit Neonfarben. Alles wurde auf einmal schrill und leuchtend, die Musik und die Mode.

Die besten drei 80er-Jahre- Klamotten wird eine Jury am 18. März prämieren, mit 50, 30 und 10 Euro.

Einlass in die Stadthalle auf dem Vogelstangenberg ist um 20 Uhr, los geht es um 21 Uhr.

Auflegen werden dieses Mal Frank Ziehmann aus Holzendorf bei Dabel mit „R & F Diskothek“, der Wismarer Ronny Heesch, ein gebürtiger Sternberger als „DJ Musikservice“, „DJ Jörn Galli“ aus Sternberg, alias Jörn Wendlandt, Marco Galster aus Sternberg und natürlich der gebürtige Brüeler Matthias Däubler, jetzt Wismarer.

Von 21 bis 23 Uhr gibt es auch dieses Mal wieder Musik für die Generation Ü40, also Schlager, Hits und Oldies. Das sei bei den Gästen beim vergangenen Mal super angekommen. Wobei der gesamte Abend ein Wunschkonzert sein werde. „Wir spielen auf das Publikum zugeschnitten. Jeder kann also zum DJ kommen und sich natürlich kostenlos seinen Titel wünschen“, ermuntert Matthias Däubler.

Als ehemaliger Brüeler zieht es ihn familiär auch immer wieder hierher zurück. „Es ist toll, viele alte Gesichter zu sehen und mit alten Kollegen auf der Bühne zu stehen. Wir hatten alle unsere Einstufung in Brüel. Es kribbelt immer noch, wenn ich auf der Bühne stehe“, sagt er.

„Die Old DJ Party in Brüel ist inzwischen fast wie ein Klassentreffen. Es gibt etliche, die sich auf die nächste freuen und dafür bis aus Berlin kommen“, weiß Helmut Däubler. Dass eine so gute Veranstaltung organisiert werden könne, sei aber auch nur dank der Unterstützung durch Sponsoren möglich, sagen beide. Eintrittskarten im Vorverkauf für 5,50 Euro gibt es ab sofort in der Bäckerei-Filiale Schultz im Netto-Markt in Brüel und für 8 Euro an der Abendkasse.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen