Mustin : Alphorn trifft Mandoline

Die Mustiner Mandolinengruppe  hatte auch Gitarren, Alphörner und eine Okarina mit nach Jürgenshagen genommen.
Die Mustiner Mandolinengruppe hatte auch Gitarren, Alphörner und eine Okarina mit nach Jürgenshagen genommen.

Mustiner Ensemble spielte in großer Runde

svz.de von
13. März 2018, 05:00 Uhr

Eigentlich sollte es nur eine kleine Nachfeier zum Frauentag werden, die sich aber zu einer kulturellen dörflichen Gemeinschaftsveranstaltung mit hohem Niveau entwickelte. Das Dorfgemeinschaftshaus war bis auf den letzten Platz belegt. Die Mustiner Mandolinengruppe, verstärkt mit den dazu gehörenden Gitarren und den beiden regionalen Alphörnern und ihren Mitwirkenden war am Wochenende auf Einladung der Bürgermeisterin Elfriede Schmidt in Jürgenshagen im Landkreis Rostock.

Sehr viele Interessierte aus der Gemeinde und der umliegenden Orte waren gekommen. Mandolinenklänge waren im Ort aus früheren Veranstaltungen bekannt. Diesmal erschien die Mustiner Musikgruppe unter Leitung von Horst Huth mit einer weiteren instrumentalen Verstärkung. Auch ließ es sich auch der Dabeler Müllerbursche Dieter Krüger nicht nehmen, sein ehemaliges musikalisches Hoheitsgebiet aus neutralem Blickwinkel zu betrachten. Mandolinen, Gitarren, eine Okarina, Gedichte und die Alphörner boten ein Programm, das den Geschmack der Besucher voll traf. Vorgetragen wurden heimische Volkslieder, plattdeutsche Gedichte und Melodien. Von der ersten Strophe eines Volksliedes bis zur letzten Note des Heimatliedes waren alle mit fröhlichem Gesang dabei. Selbst die musikalischen Akteure rieben sich vor Begeisterung die Augen, denn so eine Begeisterung erleben die neun Mitglieder der Mustiner Musikgruppe selten.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen