Sternberg : Alle sind ihren Weg gegangen

Anlässlich des Klassentreffens des Schuljahrgangs 1967 bis 1971 an der Erweiterten Oberschule in Brüel entstand auch dieses Gruppenfoto in Sternberg.
Anlässlich des Klassentreffens des Schuljahrgangs 1967 bis 1971 an der Erweiterten Oberschule in Brüel entstand auch dieses Gruppenfoto in Sternberg.

50 Jahre nach dem Beginn des gemeinsamen Lernens an der Erweiterten Oberschule Brüel gab es ein Wiedersehen in Sternberg

23-11368068_23-66107975_1416392446.JPG von
01. November 2017, 06:00 Uhr

50 Jahre nach Beginn des gemeinsamen Lernens an der Erweiterten Oberschule (EOS) Brüel feierten 30 Schüler und einige Lehrer des Schuljahrgangs 1967 bis 1971 ihr Klassentreffen in Sternberg. Jutta und Hartmut Köhn waren auch bei den zwei vorherigen Klassentreffen dabei. „Wir wohnen seit 27 Jahren in Munster in Niedersachsen. Weil wir relativ weit weg sind, sehen wir die Anderen nicht oft. Auf den Treffen hört man immer etwas Neues, heute, wie unterschiedlich man sich doch entwickelt hat. Früher fanden sich alle gleich“, sagt Jutta Köhn, geb. Bayard. Sie und ihr Mann kennen sich seit der Schulzeit, sind seit der Zwölften ein Paar.

Der Schuljahrgang zählte 62 Schüler in zwei Klassen. 1967 wurde an der EOS erstmals nach einem neuen System unterrichtet, erinnert sich Antje Pöhls, geb. Sellin aus Witzin. „Es gab keine begleitende Berufsausbildung mehr, sondern Schwerpunkte in Mathematik und Naturwissenschaften. Zweimal monatlich gingen wir in Betriebe wie den Kreisbetrieb für Landtechnik in Holzendorf oder die Milchviehanlage Keez. Zum ersten Mal wurde auch als Zwischenprüfung die Mittlere Reife nach der 10. Klasse durchgeführt, bevor wir am Ende des 12. Schuljahres das Abitur machen konnten.“

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen