zur Navigation springen

Ehemaliges Krankenhaus in Warin : Abriss kostet fast ein halbe Million Euro

vom

Ein Termin für den Abriss des ehemaligen Krankenhauses in Warin zeichnet sich offenbar noch nicht ab. Der Förderantrag wurde abgewiesen. Die Abrisskosten werden nach derzeitigen Berechnungen bei rund 480 000 Euro liegen.

svz.de von
erstellt am 04.Okt.2012 | 05:49 Uhr

Warin | Ein Termin für den Abriss des ehemaligen Krankenhauses in Warin zeichnet sich offenbar noch nicht ab. Die Stadt habe einen Förderantrag gestellt, aber eine Absage erhalten, informierte Bürgermeister Michael Ankermann auf der jüngsten Stadtvertretersitzung: "Wir werden weitere Gespräche führen."

Die Abrisskosten der verfallenen Gebäude auf dem Areal werden nach derzeitigen Berechnungen bei rund 480 000 Euro liegen. Allerdings gibt es noch eine Unsicherheit. Ankermann: "Man weiß nicht, ob in der Zwischen decke Weichasbest verbaut wurde. Wenn ja, dann werden die Kosten explodieren."

Die Stadtvertreter Warins hatten im Sommer vergangenen Jahres beschlossen, die Ruine zu erwerben, nachdem ein weiterer in einer Reihe von Versuchen gescheitert war, die seit Mitte des Jahres 1997 ungenutzten Gebäude zu beleben. Die letzten Käufer, zwei Schweriner, hatten die vereinbarte Zahlungsfrist verstreichen lassen. Sie hatten zuvor angekündigt, sie wollten an der Stelle eine Residenz für exklusives Wohnen bauen, "eine Perle in reizvoller Landschaft". Vor Jahren hatte ein anderer Investor Pläne für eine neue medizinische Einrichtung auf dem Gelände vorgestellt. Auch dieses Projekt war gescheitert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen