Kriminalität : Enkeltrick-Warnung trägt Früchte: Brüeler entgeht Betrügern

23-11371790_23-66107974_1416392433.JPG von 15. Dezember 2018, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Enkeltrick-Betrüger suchen häufig gezielt im Telefonbuch nach alt klingenden Vornamen. Dann rufen sie ihre Opfer an und drängen sie zu Geldübergaben.
Enkeltrick-Betrüger suchen häufig gezielt im Telefonbuch nach alt klingenden Vornamen. Dann rufen sie ihre Opfer an und drängen sie zu Geldübergaben.

78-jähriger Brüeler hatte schon 9000 Euro von der Bank geholt und wurde dann stutzig: „Es könnte auch Betrug sein“

Dass die Enkeltrick-Warnungen – auch in der SVZ – richtig und wichtig und vor allem auch durchaus von Erfolg gekrönt sind, beweist ein Fall aus Brüel. Ein 78-jähriger Mann wurde am Donnerstagnachmittag von einer Frau angerufen, die sich als Nichte ausgab. Sie sei in Geldnot, habe gerade ein Haus gebaut und es fehle darum an Geld. Sie brauche dringend 4...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite