Warin : Fichte gehört in den Wald der Zukunft

von 24. August 2021, 14:54 Uhr

svz+ Logo
Warins Stadtförster Uwe Möller in einer so genannten Ackeraufforstung bei Pennewitt mit sechsjährigem Buchenunterbau unter einer Gemeinen Kiefer-Pflanzung.
Warins Stadtförster Uwe Möller in einer so genannten Ackeraufforstung bei Pennewitt mit sechsjährigem Buchenunterbau unter einer Gemeinen Kiefer-Pflanzung.

Warins Stadtförster Uwe Möller spricht sich für Umbau in Richtung Mischwälder aus.

Mankmoos | Die Fichte ist in Verruf geraten. Durch Trockenheit und Borkenkäfer sind ganze Waldareale abgestorben. „Gerade im Harz ist das zu sehen“, sagt Uwe Möller. Gerade im Harz ist das zu sehen“, sagt Uwe Möller. Der Revierförster, der zu DDR-Zeiten auch in Ventschow tätig war, hat aktuell eine Firma für Wald- und Landschaftsbau in Mankmoos und ist zudem sei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite