K31 bei Krassow : Übergabe des neuen Abschnitts: Freie Fahrt durch alten Tagebau

23-11371790_23-66107974_1416392433.JPG von 11. Dezember 2019, 18:22 Uhr

svz+ Logo
Offizielle Freigabe im Nieselregen des neuen Teilstücks der Kreisstraße 31 bei Krassow.
Offizielle Freigabe im Nieselregen des neuen Teilstücks der Kreisstraße 31 bei Krassow.

Offizielle Übergabe des neuen Abschnitts der Kreisstraße 31 bei Krassow. Kiesfirma ließ sich das Projekt fünf Millionen Euro kosten

Zu jeder Straßenübergabe gehört das feierliche Banddurchschneiden – so auch am Mittwochvormittag in Krassow beim neuen Abschnitt der Kreisstraße 31, der großteils parallel zu Autobahn 20 verläuft. Dabei rollt der Verkehr auf dem 2880 Meter langen Asphaltband bis Zurow Mühle bereits seit Monatsbeginn. Straßenbau für fünf Millionen Euro Kiestagebauer Ott...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite