Kunsthandwerk im Sternberger Seenland : Töpferware bleibt begehrt – auch in schwierigen Zeiten

von 21. Februar 2021, 11:17 Uhr

svz+ Logo
Er betreibt seit 26 Jahren seinen  Töpferhof in Lenzen: Jens-Peter Planke
Er betreibt seit 26 Jahren seinen Töpferhof in Lenzen: Jens-Peter Planke

Viele Töpfer-Märkte fielen aus. Die Branche verlor dadurch Einnahmen. Dafür kamen viel mehr Kunden in die Werkstätten.

Lenzen/Ruchow/Bolz | Ein Paar holt einen Briefumschlag hervor. 700 Euro stecken darin. Das Geld war für den Italien-Urlaub gedacht, erzählen die beiden auf dem Töpferhof von Jens-Peter Planke in Lenzen. Da der Auslandsurlaub im vergangenen Sommer ausfallen musste, legten di...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite