Ruchow : Restauratoren legen in Ruchow das Mittelalter frei

von 25. Mai 2021, 13:50 Uhr

svz+ Logo
Gut erhaltene und restaurierte Malereien im Gewölbe der Dorfkirche zu Ruchow.
Gut erhaltene und restaurierte Malereien im Gewölbe der Dorfkirche zu Ruchow.

Im ersten Putz in der Kirche finden sich Schriftbänder, Weihekreuze und Ritzungen.

Ruchow | Sie liebe die Ruchower Kirche, sagt Restauratorin Ulrike Triebel. 2004 war sie zum ersten Mal in dem aus der Mitte des 13. Jahrhunderts stammenden Gotteshaus. „Die Hölzer im Dachstuhl sind auf 1267 datiert“, weiß sie. Jetzt arbeiten sie und ihr Kollege Josef Heber wieder hier. „Wir legen wirklich das Mittelalter frei. Unsere Aufgabe ist es, die Wände ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite