Baden im Sternberger Seenland : Rettungsschwimmer in Warin und Neukloster beenden die Saison

von 15. September 2021, 15:35 Uhr

svz+ Logo
Sie übernahm die letzten Schichten in Warin: Gini Martens
Sie übernahm die letzten Schichten in Warin: Gini Martens

In diesem Sommer lernten an vielen Stränden im Sternberger Seenland so viele Kinder wie noch nie das Schwimmen.

Warin/Neukloster | Es ist still geworden am Wariner Badestrand. Obgleich das Thermometer noch eine Wassertemperatur von 19 Grad anzeigt, steigen nur vereinzelt Badegäste in den See. Den ganzen Tag an der Badestelle ist Rettungsschwimmerin Gini Martens. Doch jetzt packt auch die 20-Jährige ein. Am 15. September ist der letzte offizielle Tag der diesjährigen Badesaison. A...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite