Rettungsdienst Nordwestmecklenburg : Notärzte, Sanitäter und Feuerwehr proben den Einsatz bei einem Unfall

von 24. September 2021, 16:44 Uhr

svz+ Logo
Kameraden der Wariner Feuerwehr haben die Citroën-Seitenfront per Rettungs-Spreizer und -Schere aufgeklappt wie ein Buch. Jetzt kann der Verletzte, in dem Fall ein Dummy, aus dem Unfallauto geborgen werden.
Kameraden der Wariner Feuerwehr haben die Citroën-Seitenfront per Rettungs-Spreizer und -Schere aufgeklappt wie ein Buch. Jetzt kann der Verletzte, in dem Fall ein Dummy, aus dem Unfallauto geborgen werden.

Besonderer Abendlehrgang für die Rettungskräfte aus dem Nordwestkreis: Sie mussten unter anderem bei einer Simulation eine verletzte Person aus einem verunglückten Wagen befreien.

Warin | Wenn Autofahrer auf den Straßen im Land verunglücken, arbeiten Rettungsdienst und Feuerwehr häufig Hand in Hand zusammen. Und dass das im Ernstfall reibungslos funktioniert, wurde solch ein Einsatzszenario nun geprobt. „Üben kann man nie genug“, sagt Warins stellvertretender Wehrführer Wenzel Hartmann. Die örtliche Feuerwehr war mit eingebunden in die...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite