Kirche Penzin : Jetzt fressen Rehe die Blumen von den Gräbern

von 16. Juni 2021, 18:07 Uhr

svz+ Logo
Engagiert sich für das Gotteshaus: Lothar Ruhmich, seit 19 Jahren Vorsitzender des Kirchbauvereins Dorfkirche Penzin.
Engagiert sich für das Gotteshaus: Lothar Ruhmich, seit 19 Jahren Vorsitzender des Kirchbauvereins Dorfkirche Penzin.

An der Kirche Penzin gibt es viel zu tun. Nachdem Wildschweine den Zaun untergraben hatten, verursachen jetzt andere Tiere Arbeit und Kosten. Der Kirchenbauverein hat zwei große Investitionen geplant.

Penzin | An der Kirche in Penzin fühlen sich nicht nur die Wildschweine wohl, auch Rehe kommen immer wieder zum Friedhof. Der alte Zaun aus Maschendraht wurde bereits ersetzt. Auf der Suche nach Eicheln war er von Wildschweinen unterwühlt worden, die dann auf Gräbern ihre Spuren hinterlassen hatten. Jetzt gibt es einen Wildzaun. „Die Wildschweine haben wir im ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite