Wendorf : Zwischen Bauhaus und Biennale

23-11371790_23-66107974_1416392433.JPG von 08. Juni 2020, 16:25 Uhr

svz+ Logo
Auf der Bauhaus-Hühnerbank – der niederländische Kunst-Professor Ton Matton an seinem Wohnort in Wendorf. Im Hintergrund hat der geborene Rotterdamer Bananenstauden am Tropf als seine Antwort auf den Klimawandel platziert.
Auf der Bauhaus-Hühnerbank – der niederländische Kunst-Professor Ton Matton an seinem Wohnort in Wendorf. Im Hintergrund hat der geborene Rotterdamer Bananenstauden am Tropf als seine Antwort auf den Klimawandel platziert.

Niederländischer Kunst-Professor Ton Matton verwirklicht seit 20 Jahren von Wendorf aus seine regionalen und weltweiten Projekte

Große Welt im kleinen 190-Einwohner-Dorf Wendorf: Der niederländische Kunst-Professor Ton Matton sitzt auf seiner Bauhaus-Hühnerbank. Im Hintergrund platzierte er eine Sitzgelegenheit neben einer am Tropf hängenden Bananenstaude. Das Ganze steht vor der von ihm ins Leben gerufenen „Wendorf Academy“. Ton Matton, aus Rotterdam stammend, arbeitet mit der ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite