Sternberg : Nacht der Wildunfälle im Polizeirevier

von 10. Mai 2021, 14:26 Uhr

svz+ Logo
Gleich sechs verendete Wildtiere beschäftigten das Sternberger Polizeirevier in der Nacht von Sonntag auf Montag.
Gleich sechs verendete Wildtiere beschäftigten das Sternberger Polizeirevier in der Nacht von Sonntag auf Montag.

Sechs Mal liefen Reh, Dachs und Hase vor Autos. Menschen blieben unverletzt.

Sternberg | Gleich sechs verendete oder verletzte Wildtiere beschäftigten die Beamten des Sternberger Polizeireviers in der Nacht von Sonntag auf Montag. Dabei waren neben Rehen auch ein Dachs und ein Hase involviert. Die Rah-Unfälle gab es an diversen Stellen, darunter zwei Mal auf der Bundesstraße 104 – zwischen Brahlstorf und dem Abzweig Kuhlen sowie in der...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite