Nach dem Großbrand von Kobrow : Ermittler suchen weiter nach der Brandursache

von 04. März 2021, 13:08 Uhr

svz+ Logo
Der mittlere der drei Schwerinmastställe in Kobrow II brannte am 28. Februar  bis auf die Grundmauern nieder.
Der mittlere der drei Schwerinmastställe in Kobrow II brannte am 28. Februar bis auf die Grundmauern nieder.

Sachverständiger und Kriminalpolizei untersuchen die Schweinemast-Brandruine.

Kobrow II | Die Ermittlungen zur Brandursache in der Schweinemastanlage in Kobrow II dauern an. Der Brandsachverständige Peter Sealand war zusammen mit der Kriminalpolizei am Mittwoch vor Ort. Auch am Donnerstag liefen die Untersuchungen weiter. „Es handelt sich dabei aber auch um einen großen Bereich“, so der Sprecher der Polizeiinspektion Ludwigslust, Klaus Wie...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite