Witzin : Neues Tattoo-Studio eröffnet im Dorf - Kann das funktionieren?

23-11368066_23-66107911_1416392282.JPG von 16. September 2020, 18:20 Uhr

svz+ Logo
Sie hat ihr Tattoo-Studio in einem Dorf eröffnet: Ina Hamann vor ihrem Geschäft in Witzin
Sie hat ihr Tattoo-Studio in einem Dorf eröffnet: Ina Hamann vor ihrem Geschäft in Witzin

Ina Hamann macht sich mitten in Corona-Zeiten in Witzin selbstständig. Einige Stammkunden nehmen eine lange Anreise in Kauf

Als sie 18 war, hat sich Ina Hamann ihr erstes Tattoo stechen lassen. „Mein Vater war nicht begeistert“, erzählt die junge Frau. Das erste gestochene Bild auf ihrer Haut ist ein Engel mit einer Kamera – eine Erinnerung an ihre damalige Studienzeit als Grafik-Designerin. „Ich finde, jedes Tattoo sollte eine Bedeutung haben“, sagt die junge Mutter. Direk...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite