Jesendorf : Sie kämpfte erfolgreich für die Rettung der Kirche

von 28. Februar 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Wurde 90 Jahre alt und schwärmt noch immer von ihrem Einsatz für die Jesendorfer Kirche: Lotte-Marie Pötter.
Wurde 90 Jahre alt und schwärmt noch immer von ihrem Einsatz für die Jesendorfer Kirche: Lotte-Marie Pötter.

Lotte-Marie Pötter setzte sich für die Sanierung des Gotteshauses ein. Sie wird mit der Bugenhagen-Medaille geehrt.

„Seit Jahrhunderten gibt es in Jesendorf eine Kirche. Doch die vielen Jahre sind nicht spurlos an ihr vorübergegangen. Rettung in letzter Minute ist angesagt. Dies machten sich nun interessierte Bürger zur Aufgabe. Sie gründeten am 30. Juli 1992 den Verein „Rettung der Kirche zu Jesendorf…“. Diesen Brief schickte Lotte-Marie Pötter am 31. Juli 1992, ei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite