Landwirtschaft : Mai ohne Regen wäre Katastrophe

23-11371790_23-66107974_1416392433.JPG von 07. Mai 2020, 14:00 Uhr

svz+ Logo
Hier steht der Winterweizen satt: Der Feldbauverantwortliche der Gustäveler Agrar GmbH, Ralf Toparkus, in einem Versuchsfeld für neue Sorten.
Hier steht der Winterweizen satt: Der Feldbauverantwortliche der Gustäveler Agrar GmbH, Ralf Toparkus, in einem Versuchsfeld für neue Sorten.

Bereits 10 bis 30 Prozent Verluste beim Getreide auf den leichteren Böden der Gustäveler Genossenschaft durch April-Trockenheit

Rechts und links der Straße von Gustävel nach Schönlage liegen die Versuchsfelder der Agrargenossenschaft Gustävel. „Für die Deutsche Saatenvermehrung mit Sitz in Hadmersleben bei Magdeburg führen wir hier eine Sortenvermehrung bei Weizen und Gerste durch. Jeweils vier neue Sorten auf je einem halben Hektar“, so Ralf Toparkus. Neue Sorte Weizen „Chap...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite