Volkshochschule Brüel : Kursteilnehmerinnen ärgern sich über hohe Gebühren

von 20. Oktober 2021, 13:47 Uhr

svz+ Logo
Nicht nur Sylvia Heyroth (l.) und Gabriele Frohberg wünschen sich, dass es noch lange einen Englischkurs über die Volkshochschule in Brüel gibt. Für das Foto haben die Frauen die Gesichtsmasken abgenommen und auf den erforderlichen Abstand verzichtet.
Nicht nur Sylvia Heyroth (l.) und Gabriele Frohberg wünschen sich, dass es noch lange einen Englischkurs über die Volkshochschule in Brüel gibt. Für das Foto haben die Frauen die Gesichtsmasken abgenommen und auf den erforderlichen Abstand verzichtet.

Die Frauen, die am Englischkurs teilnehmen, finden: Bildung muss bezahlbar bleiben. Der Landkreis Ludwigslust-Parchim verweist auf die seit fast zehn Jahren nicht mehr stattgefundene Gebührenanpassung.

Brüel | Die Federmappe liegt bereit, ein Heft zum Mitschreiben und natürlich das Lehrbuch. In einer halben Stunde beginnt für Sylvia Heyroth, Gabriele Frohberg und die anderen Frauen wieder eine Doppelstunde „Englisch B1 – Vertiefung und Festigung“ im Brüeler Mehrgenerationenhaus. Wer hier dabei ist, kann mindestens fünf bis sechs Jahre Schulenglisch oder Ken...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite