Brüel : Frosch „Paul“ besucht Nortlind und Gerhard Oelsner regelmäßig

von 18. August 2021, 10:50 Uhr

svz+ Logo
Im Teich gibt es mehrere Frösche, einer lässt sich von Nortlind Oelsner auf die Hand nehmen.
Im Teich gibt es mehrere Frösche, einer lässt sich von Nortlind Oelsner auf die Hand nehmen.

Im Teich des Ehepaares fühlen sich mehrere Frösche wohl, doch nur einer ist zutraulich.

Brüel | Nortlind Oelsner klopft an den Rand ihres kleinen Teiches im Garten auf dem Brüeler Grundstück. Sie muss nicht lange warten, da schiebt sich aus dem Wasser ein Frosch nach oben und schwimmt zielgerichtet auf sie zu. „Wir haben ihn Paul genannt“, sagt ihr Mann Gerhard Oelsner. Der Name sei ihm spontan eingefallen. „Paul“ kommt mittlerweile seit fünf...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite